VL Geschichte

Virtual Logo Virtual Library Library

Historical Auxiliary Sciences
Introductions, courses, teaching materials

VL    History

Deutsche Version

Attention! This documentation isn't updated anymore. It demonstrates the state of the art in the year 2009.

This collection is a subsection of the Virtual Library Historical Auxiliary Disciplines and thus a part of the WWW-VL HISTORY project. It is maintained by Georg Vogeler (Historisches Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München , Abteilung GeschichtlicheHilfswissenschaften) and Patrick Sahle (Universität zu Köln, Historisch-kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung) and many contributors. We appreciate any comments, hints and corrections. Please send them via the contact form.

Besonders empfehlenswerte Seite

"Ad fontes"

Die am Lehrstuhl Sablonier in Zürich unter der Leitung von Andreas Kränzle zusammengestellte Anwendung bietet ein weitreichendes Tutorium zur Benutzung spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Wirtschaftsquellen. Am Beispiel von Schweizer Material wird der Weg im Archiv ebenso gut in Erläuterungen und Übungsaufgaben (Shockwave-Plugin nötig!) gezeigt, wie der Umgang mit der Quelle (Lesen, Datierungen auflösen, Quellenkritik und Quelleninterpretation). Auch eine Einführung in die Geschichte der Schrift gehört zu diesem umfangreichen und informativen Angebot, das - obwohl schon so sehr reichhaltig - weiter ausgebaut wird. (gv, 15.05.2002)

 

Thompson, Edward Maunde: An introduction to Greek and Latin palaeography, 1912

Achtung, dieses digitale Faksimile des Buches ist als geschlossene Datei (min. 20 MB) herunterzuladen. Die Qualität der Tafeln ist erträglich. (gv, 25.07.2006)

 

Online Tuition in the Palaeography of Scottish Documents 1500-1750

Das Scottish Archive Network (SAN) bietet hier eine Einführung in die Secretary Hand der frühen Neuzeit an, die neben textlichen Einführungen auch ein paar wenige interaktive Elemente enthält. Inhaltlich gut, technisch noch nicht auf dem Stand von Palaeographie Online und Ad fontes. (gv, 17.07.2006)

 

Palaeography - Reading Early Writing

Eine knappe aber ein wenig bebilderte Einführung in die englische Paläographie der Frühen Neuzeit für den historischen Laien auf einer genealogischen Seite. (gv, 17.07.2006)

 

Portuguese Paleography

Für Genealogen der Azoren - und andere portugisisch beherrschter Kolonialgebiete - führt diese englischsprachige Seite in die Grundlagen der portugiesischen Paläographie der frühen Neuzeit ein. (gv, 30.01.2006)

 

Skriptorium. Mittelalterliche Buchkunst

Das Haus der Bayerischen Geschichte hat einige kurze Texte und Bilder zur mittelalterlichen Buchkunst aus dem Ausstellungskontext in dieser Netzpräsentation vereinigt. (gv, 30.01.2006)
Bildgrundlage ist die bekannte Miniatur aus der Bamberger Hs. Msc.Patr.5, die im Kloster Michelsberg geschrieben wurde. Die Texte zu Tinten und Farben stammen von Vera Trost, die dazu einige einschlägige Veröffentlichungen vorgelegt hat. Weitere Informationen zur Handschrift bei der Staatsbibliothek Bamberg: Hs37. anklicken (he, 07.02.2007)

 

English Handwriting 1500-1700

Online-Kurs für englische Quellen der frühen Neuzeit. Ausführlichere Besprechung siehe als historicum.net-Link-Wink von Gregor Horstkemper. (ps, 09.10.2004)

 

Cours d'initiation ´┐Ż la paléographie Médiévale et Moderne (link broken)

Der Paläographie-Kurs von Eric Voirin ist 1997 entwickelt worden von Jean-Claude Toureille und Stéphane Pouyllau. Die hier zu findende 2. Auflage bietet in 13 Lektionen französische Textbeispiele des 15. bis 18. Jahrhunderts mit Transkriptionen und Erläuterungen, die sich besonders auf konsequente Transkriptionsregeln und den Umgang mit älterem Französisch konzentrieren. Der Kurs kann auch als Ganzes als PDF heruntergeladen werden. (vgl. auch die etwas ältere Version des Kurses). (gv, 30.12.2003)

 

Fernando de Lasala, Exercises in Latin Paleography

Die Seite bietet Beispiele lateinischer Schrift vom 4. bis zum 18. Jahrhundert. Jede Schriftprobe wird abgebildet, zeilenweise transkribiert und paläographisch erörtert (Buchstabenformen usw.) (sj, 29.11.2003)
Man sollte auf diese Seite gehen und kann dann auch, begleitet vom Hymnus der Gregoriana, die italienische oder spanische Version wählen. Ferner gibt es eine gedruckte Ausgabe mit CD-Rom für 31 ?. (he, 07.05.2004)

 

Durham Cathedral Muniments

Sammlung von Bildern und Texten zu beispielhaften mittelalterlichen Dokumenten, ursprünglich zu didaktischen Zwecken (Paläographie, Diplomatik) angelegt. Die Bilder sind teilweise direkt (per Maus-Überfahrung der Textteile) mit den Transkriptionen verbunden. (ps, 03.10.2003)

 

Tutorium Geschichte: 5. Hilfswissenschaften

Die weitere übersichtliche Einführung in die Geschichtlichen Hilfswissenschaften im Rahmen eines historischen Tutoriums informiert knapp über die Rubriken, Paläographie, Chronologie, Numismatik, Sphragistik, Diplomatik, Archive und Aktenkunde. (gv, 19.08.2003)

 

Paläographisches Lesetraining

Bisher stehen 6 Transkriptionsübungen und das Lexikon zu den Kürzungen zur Verfügung. Die Abbildungen können vergrößert werden (nicht bei allen funktioniert das), die richtige Transliteration mit Erläuterungen kann angezeigt werden. Geplant sind auch Alphabete der Beispielseiten ( bei Aufgabe G bereits vorliegend); bei Aufgabe F wird die Bogenverbindung animiert erläutert. (he, 25.06.2003)

 

Curso de paleografia latino hispanoamericana

Der spanische Text von V.H. Arévalo Jordán beim Sistema Provincial de Archivos in Argentinien führt ausführlich in die Geschichte der Schrift ein und beschreibt ausführlich die lateinische Paläographie von der Antike bis zum Beginn der Neuzeit. Für die neuzeitlichen Schriften stehen auch Übungsbeispiel (Abbildung geringer Qualität und Transkriptionen) zur Verfügung. Eine Bibliographie und Materialien von Tagungen ergänzen das Angebot. (gv, 16.04.2003)

 

Materiali didattici per la paleografia latina

Die italienischsprachigen Lernmaterialien zur Paläographie liefern 103 Tafeln und Transkriptionen mit Beneventana, Carolina und Gotica. Die Bilder sind teilweise etwas klein; Bild und Text können nicht gleichzeitig angezeigt werden. Ergänzend werden retrodigitalisierte wissenschaftliche Texte von der Kodikologie bis zur Geschichte der Palägraphie angeboten. (gv, 16.04.2003)
Es handelt sich um das Angebot des Kollegen Marco Palma von der Universität Cassino, das auch direkt abgerufen werden kann. (he, 30.05.2003)
Inzwischen gibt es auch Tafeln zur humanistischen Schrift sowie eine große Zahl von wissenschaftlichen Texten zu Fragen der Paläographie und Kodikologie, vielfach in italienischer Übersetzung. (he, 26.07.2004)

 

La paleographie, qu'est ce que c'est ? (link broken)

Die Société des amis des archives de France hat eine umfangreiche Beispielsammlung des 11. bis 18. Jahrhunderts mit Transkriptionen und Erläuterungen zur paläographischen Selbstschulung ins Netz gestellt. (gv, 16.04.2003)

 

Carl Faulmann: Das Buch der Schrift

Das Übersichtswerk über die "Schriftzeichen und Alphabete aller Zeiten und Völker" von 1880 in einer von Erwin Rauner besorgten online-Fassung als digitales Faksimile. Zusätzlich zu den Abbildungen der Seiten ist eine Suche im Register möglich. (ps, 19.08.2002)
Da die eigentliche Serveradresse häufiger wechselt, ist hier die Homepage von Erwin Rauner angegeben. (gv, 26.05.2004)

 

Medieval Writing

Ein interessantes Angebot aus Australien von Dianne Tillotson mit Schriftbeispielen aus Urkunden und Handschriften und einem erheblichen Aufwand an Javascript-Applikationen. Gelegentliche Transkriptionsfehler. (he, 14.01.2002)

 

Schriftgeschichte (link broken)

Eine knappe Übersicht von Roland Jaeggi über die Geschichte der europäischen Schrift (mit Vorgeschichte). Sehr knapp, einfache Bilder, terminologisch eher von der Typographie beeinflußt. (gv, 09.08.2001)

 

Ductus Paleography Course

Informationen über eine CD mit einem Paläographie-Kurs der Universität Melbourne von Bernard J. Muir. Schade, daß es keine Webversion gibt. (gv, 09.05.2001)

 

Dave Postles Materialien

Die Lehrmaterialien von Dave Postles enthalten auch sehr gute Kurse in englischer Paläographie des Mittelalters und der Neuzeit. Die Transkription zur Textstelle, an der sich gerade die Maus im Bild befindet, wird dabei in der Statuszeile angezeigt. (gv, 09.05.2001)

 

Medieval Paleography

Ein umfangreicher und über die Paläographie in viele weitere Hilfswissenschaften einführender Online-Kurs von David Postle, Leicester. Gut gelöster bildgestützter Kurs. (gv/he, 09.05.2001)

 

Paléographie (Archive du cours d'ARISITUM)

Ein Kurs in französischer Paläographie vom 15. Jh. bis zum 19. Jh. von Jean-Claude Tourelle und Stéphane Pouyllau. Traditionelle Textform, immerhin mit Übungen, die in der PDF-Version aufgelöst werden. (gv, 09.05.2001)

 

Scripta (link broken)

Distance Learning in Paleography - The Test Case of Scripta project: Die Vorstellung eines multimedialen Lernprogramms zur Paläographie von Paolo Tosolini in Triest, dessen Webversion ein Plug-in braucht. Der Aufwand lohnt sich aber! Auf der Webseite findet man auch eine kurze italienischen Einführung in die Paläographie. Es gibt zusätzlich ein dreiseitiges Papier zum Projekt.
Achtung: Nach Auskunft der Urheber wird die Seite nicht mehr online angeboten werden. Damit ist dies ein rein wissenschaftshistorischer Eintrag. Die dokumentierende pdf-Datei kann dazu immer noch eingesehen werden. (ps, 10.05.2001)

 

Pal´┐Żographie

Bamberger Einführung mit Literaturangaben und zahlreichen Links.

 

Lector - Transkription von mittelalterlichen Quellentexten computergestützt üben

Die bei Roger Sablonier entstandene Lizentiatsarbeit von Gerold Ritter von 1992 dokumentiert ein Projekt, in dem ein Programm zum Lernen von Handschriften der Spätantike bis zum 20. Jahrhundert erarbeitet wurde. Eine Demoversion (mit eingeschränkten Übungen) für Macintosh ist unter http://www.e-hist.ch/download.html herunterzuladen. Unter http://www.e-hist.ch/publikationen.html finden sich weitere Publikationen des Autors zum Thema. Die Arbeit bringt historische und informatische Fragestellungen zusammen. (gv, 27.04.2001)

Zur Startseite VL-HilfswissenschaftenZum Seitenanfang


We appreciate any comments, hints and corretions. Please use the contact form.

[top] [First published: August 2000] [Impressum] [Last Change: 04.05.2009]