VL Geschichte

Virtual Logo Virtual Library Library

Historical Auxiliary Sciences
Virtual exhibitions etc.

VL    History

Deutsche Version

Attention! This documentation isn't updated anymore. It demonstrates the state of the art in the year 2009.

This collection is a subsection of the Virtual Library Historical Auxiliary Disciplines and thus a part of the WWW-VL HISTORY project. It is maintained by Georg Vogeler (Historisches Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München , Abteilung GeschichtlicheHilfswissenschaften) and Patrick Sahle (Universität zu Köln, Historisch-kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung) and many contributors. We appreciate any comments, hints and corrections. Please send them via the contact form.

Besonders empfehlenswerte Seite

Treasures from Europe's National Libraries

Eine virtuelle Ausstellung im Rahmen des Verbundes GABRIEL von Schätzen der europäischen Nationalbibliotheken aus über zwei Jahrtausenden, die in vielfältiger Weise erschlossen ist [Bibliotheken, Entstehungszeit, Autoren, Werktitel, Sachbegriffe wie Bucheinband, Handschrift, Inkunabel]. Die Bilder lassen sich auch vergrössern. Die Schau wird anscheinend kontinuierlich erweitert. (he, 19.05.2001)

 

Virtuelle Ausstellung: Kaiser Heinrichs Romfahrt

Die Landsarchivverwaltung Rheinland-Pfalz hat eine Ausstellung über die Handschrift 1 C 1 des Landeshauptarchivs Koblenz online gestellt. Mit einer eher überflüssigen VRM-Navigation kann man sich die Bilder und kurzen Erläuterungen anschauen. Die Bilder sind durch das Wasserzeichen leider ziemlich entstellt. (gv, 06.07.2007)

 

Illuminierte Handschriften in Cambridge

Die Ausstellungs-Website enthält auch eine Flash-Präsentation, wie ein Manuskript hergestellt wurde. (kg, 04.08.2005)

 

Georgian Manuscripts (link broken)

Streifzug durch die Geschichte georgischer Handschriften vom 5. bis zum 13. Jahrhundert. (ps, 09.06.2005)
Nach Auskunft der Kollegin Anna Giulia Cavagna mußte das Projekt aus finanziellen Gründen eingestellt werden, da die Universität Genua auch von ihren Einrichtungen Gebühren für Webspace verlangt. Sehr bedauerlich. (he, 23.02.2007)

 

Medieval Manuscripts

Eine virtuelle Ausstellung von Handschriften aus der Sammlung von Richard und Mary Rouse anläßlich der Übergabe an die Young Research Library der UCLA. Die Handschriften werden nach den Entstehungsländern geordnet präsentiert. Die Bildqualität ist gerade noch ausreichend, meist allerdings nur Ausschnitte. Zu den interessanten Stücken gehören ein Rennewart-Fragment und verschiedene Urkunden, darunter eine von 1314 mit einem Spesenvermerk. (he, 01.03.2005)

 

Access to the Middle Ages: Medieval Manuscripts in Facsimile

Webfassung der 1997 vom Medieval Institute der Universität Notre Dame veranstalten Ausstellung auf der Basis von Faksimileausgaben bekannter Handschriften (und Frühdrucke) mit Abbildungen in verschiedener Größe und umfangreichen Erläuterungen zu Handschrift und Faksimileedition. Der zeitliche Rahmen reicht vom Vergilius Vaticanus bis zur Augsburger Druckausgabe (1536) von Richentals Chronik des Konstanzer Konzils. (he, 29.11.2004)

 

Leaves of Gold: Treasures of Manuscript Illumination from Philadelphia Collections

Die virtuelle Ausstellung von Handschriften aus Sammlungen in Philadelphia bietet nur eine Auswahl der 2001 durchgeführten Schau, zu der auch ein Katalog und eine CD vorliegen. Eine Gesamtliste der ausgestellten Handschriften mit Links zu den im Netz verfügbaren Abbildungen steht ebenfalls zur Verfügung. Außerdem gibt es eine didaktische Einführung in die Entstehung von Handschriften. (he, 19.11.2004)

 

Virtual Showcase (Utrecht)

Von den 48 Objekten, darunter 25 mittelalterliche Handschriften und Inkunabeln, gibt es umfangreiche Beschreibungen mit Literatur, in der Regel aber immer nur ein Bild (Ausnahme: Utrecht-Psalter: Ms.32) (he, 28.07.2004)

 

Paging Through Medieval Lives

Eine virtuelle Ausstellung mit Handschriften vornehmlich aus Beständen in Utah. Einfache HTML Fassung, die auf die Jahre 1997/1998 zurückgeht. (ps, 15.02.2004)

 

Ex Libris Universitatis

Eine Art virtueller Ausstellung spanischer Universitätsbibliotheken, in denen auch Handschriften und Inkunabeln gezeigt und besprochen werden. Die kleinformatigen Bilder vermitteln nur einen ersten Eindruck. Unter Estudios findet sich eine Darstellung der Geschichte der wissenschaftlichen Erforschung sowie eine nach Universitäten geordnete Bibliographie. (he, 12.12.2003)

 

ILLUMINATING THE LAW:

Unter den Webausstellungen des Fitzwilliam Museums Cambridge ist eine juristischen Handschriften des 14. Jh. aus den eigenen Beständen gewidmet. Außer einer Einführung und einer Präsentation der wichtigsten Texte des kirchlichen (Gratian, Liber Extra) und weltlichen Rechts finden sich Beschreibungen der in Beispielen präsentierten Handschriften und eine Galerie mit 19 Abbildungen, zu denen vergrößerte Ausschnitte von Miniaturen angezeigt werden können. Für paläographische Lektüre sind die Bilder nicht geeignet. (he, 22.10.2003)

 

Die Handschriften des Klosters Weißenburg

Eine ? Hans Butzmann gewidmete virtuelle Ausstellung der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel (daneben gibt es eine reale Ausstellung vom 13. Juli bis 24. Nov. 2002). Die Virtuelle Ausstellung besticht durch eine Fülle von Handschriftenabbildungen (sj, 24.01.2003)

 

Rundgang durch die Albertina (war: Musik und Dichtung)

Kostbarkeiten aus der Universitätsbibliothek Leipzig. Eine Ausstellung anläßlich der Wiedereröffnung der Bibliotheca Albertina. (ps, 13.11.2002)
Die Ausstellung ist seit langem vorbei; im Netz ist jetzt ein virtueller Rundgang möglich, bei dem einzelne Beispiele berühmter Stücke (Handschriften, Inkunabeln und Frühdrucke, Papyri) mit Erläuterungen gezeigt werden. (he, 05.11.2004)

 

Schoenberg-Sammlung, University of Pennsylvania

Die Ausstellungs-Dokumentation stammt bereits aus dem Jahr 1998. Inzwischen hat man begonnen, die gesamte Sammlung zu digitalisieren. Siehe dazu unter der Rubrik Handschriftenbibliotheken: Philapdelphia. (ps, 14.06.2002)

 

Rome Reborn: The Vatican Library & Renaissance Culture

Die Library of Congress (USA) hat vor einiger Zeit eine virtuelle Ausstellung verschiedener Handschriften und sonstigen Unterlagen gemacht, die die Geschichte der Biblioteca Vaticana von den ersten Anfängen bis zur Renaissance illustrieren. Dies ist zwar keine ausgesprochen wissenschaftliche Seite, aber sie ist sehr hübsch: Stadtpläne Roms seit dem frühen 14. Jahrhundert, architektonische Zeichnungen, Bibliothekskataloge, Listen der Ausleihen (aus dem 15. Jahrhundert!) und verschiedene Zimelien der Bibliothek werden abgebildet und kurz besprochen. (sj, 29.04.2002)

 

Geschichte und Geschichten: Das Mittelalter erzählt

Virtuelles Begleitangebot zu einer Ausstellung der Herzog-August-Bibliothek Wolffenbüttel (11/2001-4/2002) mit 15 Handschriftenabbildungen und Begleittexten. Es ist nur zu hoffen, dass die Internet-Seiten auch nach dem Ende der realen Ausstellung im Netz bleiben. (ps, 17.04.2002)
Mit 15 qualitaetvollen Scans aus ueberwiegend illuminierten historiographischen Handschriften ist der virtuelle Teil der Wolfenbuetteler Ausstellung "Geschichte und Geschichten: Das Mittelalter erzaehlt" gut ausgestattet. (kg, 14.12.2001)

 

Handschriften der Murhardschen Bibliothek (Kassel)

35 (recht kleinformatige) Bilder aus 35 Handschriften der Murhardschen Bibliothek offeriert die Kasseler Altgermanistik. (kg, 20.02.2002)

 

BnF - La page (L'aventure des écritures)

Die Ausstellung der Bibliothèque nationale de France zum Seitenlayout in der Geschichte ist nicht nur gut gestaltet (wenn auch für Webpuristen zu bildlastig), sondern auch inhaltsreich: gedruckte und handschriftliche Seiten, Titelseiten, Seitenspiegel, Bild und Seite usw. Die Bibliographie ist kurz und beschränkt sich auf französische Titel, was aber der Grundkonzeption eines virtuellen Ausstellungskataloges entspricht. (gv, 19.05.2001)

 

Medieval and Renaissance Manuscripts

Sechs Handschriften zum Thema "Medieval and Renaissance Manuscripts" präsentierte eine Ausstellung zu den Schätzen der sächsischen Landesbibliothek Dresden, die anscheinend 1996 in den USA (Library of Congress) stattgefunden hat. (ps/ (kg, 19.05.2001)

 

Ausstellungen - ´┐Żbersicht

Verzeichnet die Ausstellungen der Bayerischen Staatsbibliothek in München der letzten drei Jahrzehnte und führt zu ihren virtuellen Überresten, zu denen meist einige Bilder gehören (he, 19.05.2001)

 

The Arnamagn´┐Żan digitisation project

Zu diesem isländischen Projekt gibt es bislang (2/2001) nur eine Seite mit einer kurzen Projektbeschreibung und 20 Beispielabbildungen. (ps, 19.05.2001)

 

Medieval Manuscript Leaves

51 Beispiele für westeuropäische Buchkunst des 12. bis 16. Jahrhunderts. Mit kurzen Erläuterungen zu den jeweiligen Beispielen. Zusammengestellt an der Wallace-Library des Rochester Institute of Technology (New York). (ps, 19.05.2001)
51 Seiten aus europäischen Handschriften des 12.-16.Jahrhunderts. Abbildungen gut, Kommentare mit Schwerpunkt auf Handschrifteninhalt, aber auch paläographische Bemerkungen. Leider werden die Kommentare nur zu den unlesbaren Thumbnails angeboten werden. Es gibt bessere Lösungen für die Präsentation. (gv, 09.05.2001)

 

Miniaturen aus Lüttich

"Choix de miniatures des manuscrits de l'Université de Liège" nennt sich das Angebot selbst. Geboten werden Miniaturen aus insgesamt 14 Handschriften, zu denen auch kurze beschreibende Angaben gegeben werden. (ps, 19.05.2001)

 

A hundred highlights from the Koninklijke Bibliotheek

Zu den in einer virtuellen Ausstellung der königlichen Bibliothek der Niederlande in Den Haag gezeigten Glanzstücken gehören auch Handschriften des Mittelalters und der Neuzeit. (he, 19.05.2001)

 

Exposition Splendeurs Persanes

Virtuelle Führung durch eine 1998 real veranstaltete Ausstellung der Bibliothèque nationale de France. Auch für Nichtorientalisten einfach sehenswert (he, 19.05.2001)

 

Le roi Charles V et son temps

Dasselbe in der Originalsprache. Die Liste des Manuscrits hilft einem bei einer gezielteren Suche weiter. (he, 19.05.2001)

 

The Age of King Charles V (1338-1380)

"1,000 Illuminations from the Department of Manuscripts" der französischen Nationalbibliothek. Der Zugriff auf die Beispielabbildungen erfolgt über verschiedene Wege: Einen einführenden Text, eine Auswahl nach Themen und eine Auswahl nach Handschriften. D (ps, 19.05.2001)

 

Schöne Handschriften und Frühdrucke aus der Klosterregion Höxter/Paderborn

Texte zur Ausstellung aus den Beständen der Erzbischöflichen Akademischen Bibliothek Paderborn im Kloster Dalheim vom 28. Juli - 14. August 2000. (ps, 04.07.2001)

Zur Startseite VL-HilfswissenschaftenZum Seitenanfang


We appreciate any comments, hints and corretions. Please use the contact form.

[top] [First published: August 2000] [Impressum] [Last Change: 04.05.2009]